Deine Vorteile bei R+S Group

Weiterbildung & Workshops
Cooles Team
Super Gehalt
Hervorragende Perspektiven

Dein Job, Deine Aufgaben

  • Planung von Systemen der Energieversorgungs- und Schiffstechnik
  • Inbetriebnahme und Instandsetzung elektrotechnischer Systeme, z. B. für die Schiffssicherheit
  • Installation verschiedenster Systeme, wie Navigationssysteme, Feuermeldeanlagen oder Monitoringsysteme
  • Analyse elektrischer Anlagen und Geräte

Das solltest Du im Gepäck haben

  • Einen Schulabschluss
  • Zuverlässigkeit, Einsatzfreude und Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft
  • Gewissenhaftes und präzises Arbeiten
  • Besonderes Interesse an Technik und handwerkliches Geschick
  • Flexibilität und Reisebereitschaft

Deine duale Ausbildung

  • Im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule
  • Ausbildungszeit: grundsätzlich 3,5 Jahre

Deine Entwicklungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

  • Meister/in
  • Techniker/in
  • Studium Schiffstechnik oder ähnliches

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik – Gehalt während der Ausbildung

1. Ausbildungsjahr: 800 €
2. Ausbildungsjahr: 850 €
3. Ausbildungsjahr: 900 €
4. Ausbildungsjahr: 950 €

Dein Gehalt mit abgeschlossener Berufsausbildung

Die Bandbreite des für Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik angegebenen Gehalts im Schiffbau variiert stark. Was man als ausgelernter Elektroniker verdienen kann, hängt von der Berufserfahrung und Verantwortung sowie dem Betrieb und Bundesland ab. Das durchschnittliche Gehalt für Schiffselektroniker liegt laut Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit derzeit bei 3.391 € (Stand 23.01.2020).

Bewirb dich jetzt online
Los geht's!

Welche Aufgaben übernimmt man als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik im Schiffbau?

Schiffe, egal ob (Fluss-)Kreuzfahrtschiffe, Fähren oder Tanker benötigen komplexe Technik für Antrieb, Navigation sowie Leben und Arbeiten auf dem Schiff. Betriebsräume, Schlafräume, Aufenthaltsräume, Küchen, Sanitäreinrichtungen usw. müssen mit Strom versorgt werden. Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik übernehmen Aufgaben wie die Installation und Verknüpfung der elektrotechnischen Anlagen und Steuerungen sowie die Installation von Navigations-, Multimedia- und Entertainmentsystemen und Sicherheitstechnik.

Gemeinsam mit erfahrenen Elektrikern, Technikern und Kollegen anderer Berufe der Elektrotechnik, z. B. Betriebstechnik, sorgst Du als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik dafür, dass alle Systeme zuverlässig mit Strom versorgt sind. Du weißt, wo und wie Leitungen und Kabel effektiv auf dem begrenzten Raum des Schiffes verlegt und an Stromerzeuger angeschlossen werden. Du trägst dazu bei, dass die Riesen sicher und mit Komfort für Besatzung und Passagiere über Flüsse, Seen, Meere und Ozeane schippern.

Was lerne ich in der Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik?

In der Ausbildung zum Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik mit Schwerpunkt Schiffstechnik lernst Du, genauso wie Elektriker, die sich nicht auf Schiffe spezialisieren, alles Notwendige über elektrische Antriebe und Schaltungen. In der Berufsschule und insbesondere am Ausbildungsplatz auf der Werft lernst Du, wie man die Energieversorgung auf Schiffen plant, installiert und prüft. Damit das Schiff auch bei technischen Defekten auf hoher See voll manövrierfähig bleibt, lernst Du elektrische Ersatzversorgungen aufzubauen. Bestandteil der Ausbildung ist ferner die Wartung und Reparatur älterer Schiffe. Wenn Du Abwechslung suchst und Lust hast, im Team Probleme zu lösen, bist Du bei uns genau richtig!

Was macht ein Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik im Schiffbau genau?

Stell Dir vor, Du arbeitest während Deiner Ausbildung gemeinsam mit einem Team aus Elektrikern, Kollegen der Betriebstechnik und weiteren Spezialisten der Fachrichtung Energie an der technischen Ausrüstung eines Kreuzfahrtschiffes wie der AIDAdiva. Dann übernimmst Du als angehender Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik Aufgaben wie die folgenden:

1. Stromversorgung planen

Im Team mit Berufserfahrenen überlegst Du gemeinsam, wie und wo Technik und Stromversorgung auf dem begrenzten Raum untergebracht werden können. Schließlich beherbergt ein Schiff wie die AIDAdiva nicht nur 1025 Passagierkabinen, die mit Strom für Beleuchtung, Klimatisierung, Kommunikationssystemen usw. ausgerüstet werden müssen, sondern auch 7 Restaurants, 12 Bars, 12 Wellnessoasen und noch vieles mehr. Wo müssen welche Leitungen gelegt werden, wo sind Verteilungen notwendig, wo Schaltkästen usw.? Dabei berücksichtigst Du geltende Normen und Vorschriften.

2. Stromversorgung einbauen

Wenn die Planung steht, sind Deine handwerklichen Fertigkeiten als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik gefragt. Geschickt legst Du Leitungen, prüfst, ob Sie funktionieren und Schalter sowie Sicherungen zuverlässig auslösen.

3. Konfigurieren und Einstellen von Anlagen

Zu Deinem Job als Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik gehört die Einstellung bestimmter Werte und Parameter, zum Beispiel an der Klimaanlage. Am Laptop oder den Bedienoberflächen der Anlagen nimmst Du die richtigen Einstellungen vor, damit überall angenehme Temperaturen herrschen und Glühbirnen sowie LEDs zuverlässig mit Strom versorgt sind. Du sorgst auch dafür, dass bei einem Stromausfall das Notstromaggregat sicher funktioniert, damit Navigations- und Sicherheitssysteme auf der Kommandobrücke immer funktionieren.

4. Prüfen der Anlagen

Du testest, ob alles einwandfrei funktioniert und beseitigst noch vorhandene Störungen. Als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik hast Du in Deinem Beruf viel Verantwortung. Ein Fehler im System der Anlagen wird nicht erst auf hoher See lebensgefährlich.

5. Warten und Reparieren

Auch die beste Anlage und das beste System funktionieren nicht ewig – alles unterliegt einem natürlichen Verschleiß. Daher muss die elektrotechnische Ausrüstung auf Schiffen regelmäßig gewartet und repariert werden. Hier bist Du als Experte der Fachrichtung Energie und Schiffstechnik gefragt. Als Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik weißt Du, wie man Schaltpläne und Datenblätter liest, Fehler analysiert und behebt. Du sorgst dafür, dass das Schiff schon bald wieder in Betrieb gehen kann.

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik – Voraussetzungen, die Du mitbringen solltest:

Technisches Verständnis und Interesse

Du solltest Dich für technische Dinge interessieren und keine Angst vor Physik haben. Wenn Du jetzt innerlich nickst, bringst Du als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik wesentliche Voraussetzungen mit.

Logisches Denken und Organisationsgeschick

Du solltest Dir vorstellen können, wie Systeme funktionieren und miteinander verknüpft werden. Vor allem für die nachträgliche Integration von Anlagen in bestehende Systeme benötigst Du ein gutes Vorstellungsvermögen.

Körperliche Belastbarkeit

Im Beruf des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik im Schiffbau bist Du viel auf den Beinen, arbeitest gebückt, auf Knien, auf Leitern stehend und auch über Kopf, um Leitungen zu verlegen und anzuklemmen. Ein Mindestmaß an Fitness solltest Du daher mitbringen. Der Rest kommt durch’s Arbeiten selbst.

Geschickte Hände und Genauigkeit

Flinke Finger sind für alle Arbeiten und Montagen als Elektroniker ein Muss. Schraubendreher, Elektrozange und Lötkolben gehören zu Deinem täglichen Werkzeug. Genaues und sorgfältiges Arbeiten ist Pflicht – zum einen, um Dich selbst vor den Gefahren zu schützen, die Elektrizität und Spannung mit sich bringen, aber auch, damit die Betriebstechnik einwandfrei und sicher funktioniert.

Flexibilität und Reiselust

Wir haben mehrere Werften als Ausbildungsstandorte. Es kann sein, dass Du im Rahmen Deiner Ausbildung als Elektroniker Energie- und Gebäudetechnik auch mal zu einer anderen Werft wechselst. Daher solltest Du ein gewisses Maß an Flexibilität haben. Das brauchst Du später übrigens auch, wenn Du nicht an Land, sondern auf See arbeiten willst.

Team- und Problemlösefähigkeit

Im Schiffbau arbeitest Du als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik über viele Monate mit Teams unterschiedlicher Berufsgruppen Hand in Hand. Du solltest also Spaß daran haben, mit anderen an einem Projekt zu arbeiten und bei Problemen gemeinsam eine Lösung zu entwickeln. Handwerk im Schiffbau ist nichts für Solo-Künstler, sondern ein Teamsport.

Wo kann ich später arbeiten?

An Land bei einer Werft oder auf hoher See auf einem Schiff. Mit den nötigen Fremdsprachenkenntnissen hast Du die Möglichkeit, auch international zu arbeiten. Der Job des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik bietet im Schiffbau eine Fülle spannender Projekte und Aufgaben. Durch die zunehmende Technisierung wird der Job ganz sicher nie langweilig und bietet auch in Zukunft noch viel Neues.

Die R+S Group AG bietet Dir als Unternehmen mit 3.800 Mitarbeitern an rund 30 Standorten hervorragende Perspektiven für die berufliche Zukunft. Seit 30 Jahren sind wir im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung erfolgreich, sowohl bei Gebäuden an Land wie bei „Gebäuden auf See”. Bei uns gibt es nicht nur eine Menge cooler Ausbildungen und Jobs, angemessenes Gehalt, sondern auch viele Möglichkeiten für Weiterbildungen. Sichere Dir frühzeitig einen Ausbildungsplatz bei uns – bewirb Dich für eine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik mit Schwerpunkt Schiffstechnik. Wir freuen uns auf Dich!