Deine Vorteile bei R+S Group

Duales Studium
Individuelle Unterstützung
Super Gehalt
Hervorragende Perspektiven

Inhalte Duales Studium Industrial Management

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre
  • Mathematik und Statistik
  • Recht
  • Wirtschaftsenglisch
  • Industrielles Management in verschiedenen Kontexten
  • frei wählbare Vertiefungsfächer: Finanz- und Rechnungswesen / Controlling, Marketing- und Vertriebsmanagement, International Business Administration, Material- und Produktionswirtschaft, Digitalisierung der Wirtschaft oder Personalmanagement
  • Schlüsselqualifikationen wie Verhandlungstraining, Wirtschaftsethik, Kommunikationskompetenz
Duales Studium Industrial Management

Ablauf Duales Studium Industrial Management

Dein duales Studium dauert insgesamt drei Jahre bzw. sechs Semester. In diesem Zeitraum wechseln sich Theorie und Praxisphasen regelmäßig ab – und zwar in dreimonatigen Intervallen. Am Ende schreibst Du eine Bachelorarbeit mit konkretem Praxisbezug. Nach erfolgreichem Abschluss bekommst Du den Bachelor of Arts verliehen.

Das solltest Du im Gepäck haben

  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • gute Noten in Mathematik und Englisch
  • Interesse an wirtschaftlichen Themen
  • Lust auf Industrie
  • analytisches Denken und hohe Problemlösungsfähigkeit
  • Engagement und Teamfähigkeit
  • Kommunikationsstärke

Deine Entwicklungsmöglichkeiten nach dem Dualen Studium BWL-Industrie

Nach dem Studium BWL-Industrie kannst Du sofort durchstarten, lange Einarbeitungszeiten sind nicht erforderlich. Wir bieten Dir gute Übernahmechancen in unserem Unternehmen – mit der nötigen Portion Ehrgeiz und Engagement kannst Du bei uns sogar bis in die Führungsetage aufsteigen. Darüber hinaus hast Du im Anschluss an Deinen Bachelor of Arts oder ein paar Jahre später die Möglichkeit, ein zusätzliches Masterstudium zu absolvieren. Im Bereich Wirtschaft stehen Dir hier viele Türen offen: Ob Digital Business Management, Marketing, Finance oder Internationale BWL – Du entscheidest, was Dich am meisten interessiert.

BWL-Industrie Studium – Gehalt

Fach- und Führungskräfte in der Industrie dürfen sich über attraktive Gehälter und top Konditionen freuen. Ein Blick auf den Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit zeigt Dir, wie lukrativ die finanziellen Perspektiven mit einem Hochschulabschluss sein können. Wie viel Du konkret verdienen kannst, hängt von vielen Faktoren ab, z. B. Deiner Spezialisierung, Deiner Verantwortung und Deiner Erfahrung.

Bewirb dich jetzt online
Los geht's!

Welche Aufgaben übernehmen Absolventen des BWL-Industrie Studiengangs?

Betriebswirte mit einem dualen Studium BWL-Industrie sind Allrounder, die in sämtlichen Unternehmensbereichen eingesetzt werden können, die betriebswirtschaftliches Know-how erfordern. Das konkrete Aufgabengebiet hängt stark von der Spezialisierung während der Ausbildung sowie dem Unternehmen ab, bei dem sie angestellt sind. Sie können sowohl in Fachabteilungen, z. B. im Vertrieb, im Rechnungswesen oder in der Logistik, tätig sein oder im Management.

Eine zunehmende Bedeutung werden Aufgaben aus dem Bereich “Industrie 4.0” gewinnen, das heißt Themen der Digitalisierung und Vernetzung von Mensch und Maschine. Mit dem Bachelor in der Tasche kannst Du diese spannenden Herausforderungen gemeinsam mit Teamkollegen bewältigen und dazu beitragen, dass das Unternehmen, in dem Du arbeitest, fit für die betriebswirtschaftliche Zukunft wird.

Was lerne ich während des dualen Studiums BWL-Industrie?

Während Deines Studiums durchläufst Du in der R+S Group AG verschiedene Abteilungen und bekommst dort unterschiedliche Aufgaben zugewiesen. Du startest bei uns in den folgenden Funktionsbereichen durch: Marketing und Vertrieb, Finanz- und Rechnungswesen / Controlling, Personalwirtschaft und Organisation, Einkauf, Kalkulation und kaufmännische Projektabwicklung.

Der Rahmenstudienplan an der DHBW ist modulartig aufgebaut. Du belegst jedes Semester unterschiedliche Kurse und schließt einige von diesen mit einer Prüfung ab. Die theoretischen Inhalte in den ersten vier Semestern sind für alle Studierenden gleich: Grundlagen der BWL, Technik der Finanzbuchführung, Industrielles Management, Mathematik und Statistik sowie weitere Fächer stehen auf dem Stundenplan. Im letzten Jahr Deines Studiums kannst Du Dich zusätzlich spezialisieren, z. B. in Personalmanagement, Material- und Produktionswirtschaft, International Business Administration, Finanz- und Rechnungswesen/Controlling, Digitalisierung der Wirtschaft oder Marketing- und Vertriebsmanagement.

Was mache ich genau als Bachelor in BWL-Industrie bzw. Industrial Management?

Als Absolvent des Studiengangs BWL-Industrie bist Du hinsichtlich Deines Aufgabenbereichs nicht konkret festgelegt. Genau deshalb ist dieser Studiengang ideal für alle, die noch nicht genau wissen, in welchem Bereich sie später tätig sein möchten. Eine kleine Auswahl an konkreten Möglichkeiten in der R+S-Familie hilft Dir bei der Orientierung.

Personalmanagement

Du unterstützt die Personalabteilung bei verschiedenen Aufgaben, wie zum Beispiel bei Maßnahmen rund um die Personalbeschaffung oder das Bewerbermanagement. Zudem kannst Du Verantwortung für die Beurteilung von Mitarbeitern übernehmen oder Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zu Deinem Steckenpferd machen. Deine Affinität zu Zahlen lebst Du beim Thema Lohn- und Gehaltsabrechnung aus.

Marketing und Vertrieb

Du betreibst als Mitarbeiter im Bereich Marketing und Vertrieb aktive Marktforschung, hilfst bei der Produktentwicklung mit oder stellst gemeinsam mit anderen Experten effiziente Marketingmaßnahmen auf die Beine. Dein Kommunikationsgeschick beweist Du bei der Kundenbetreuung sowie der Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungen und Messen.

Finanz- und Rechnungswesen

Du betreust im Bereich Rechnungswesen die Inventur, kümmerst Dich um die Jahresabschlüsse und -analysen oder verantwortest im Controlling wichtige Planungs- und Budgetierungsprozesse. Darüber hinaus bist Du wichtiger Ansprechpartner, wenn es um Investitions- und Finanzierungsentscheidungen geht, und erweist Dich als Experte rund ums Kostenmanagement als unverzichtbar.

Material- und Produktionswirtschaft/Logistik

Du bist für die Disposition verantwortlich und übernimmst die verlässliche Bestandsüberwachung im Unternehmen, stellst im Einkauf Beschaffungsmarktanalysen auf oder managst die Kommunikation mit Lieferanten. Weiterhin bist Du aktiv in die Auftragsplanung eingebunden oder sorgst, wenn es mal hoch hergeht, im entscheidenden Moment für eventuelle Engpassbeseitigungen.

Bewirb dich jetzt online
Los geht's!

BWL und Industrie – Voraussetzungen für das duale Studium

Wenn Du ein Studium an einer Hochschule absolvieren möchtest, solltest Du immer ein gewisses Interesse am theoretischen Lernen mitbringen. Darüber hinaus solltest Du folgende Voraussetzungen erfüllen:

Belastbarkeit, Engagement und Motivation

Duale Studiengänge kombinieren die wichtigsten Elemente aus praktischer Ausbildung und Studium – kompakt vermittelt in nur drei Jahren Ausbildungszeit. Ein hohes Maß an Engagement und Einsatzbereitschaft ist deshalb eine der wichtigsten Voraussetzungen, um diese anspruchsvolle Aufgabe zu meistern.

Interesse für Betriebswirtschaft

Die Betriebswirtschaft bildet die Basis für Dein Studium – entsprechend solltest Du für wirtschaftliche Themen und Zusammenhänge ein grundlegendes Interesse mitbringen. Vorkenntnisse im Bereich der Betriebswirtschaftslehre können hilfreich sein, sind aber nicht zwingend erforderlich.

Gutes Gespür für Zahlen

Mathematik und Statistik sind nicht nur wichtige Module an der Hochschule, sondern werden Dich auch später tagtäglich in Deinem Arbeitsleben begleiten.

Analytisches Verständnis

Die Industrie steht in vielen Bereichen vor großen Herausforderungen: Um diese zu erkennen, zu verstehen und zu lösen, ist Dein analytisches Denken gefordert. Außerdem wichtig: Ein grundlegendes Abstraktionsvermögen – dadurch gelingt es Dir, theoretische Konzepte zu entwickeln und in die Praxis zu übertragen.

Teamfähigkeit und Kommunikationsverständnis

Genauso wie Du an der Hochschule mit anderen Studierenden in Workshops und Seminaren zusammenarbeitest, wirst Du später im Unternehmen mit Teamkollegen, Lieferanten, Subunternehmern oder Geschäftspartnern interagieren. Du solltest deshalb mit anderen angemessen kommunizieren können, um auch in turbulenten Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtigen Worte zu finden.

In welchen Bereichen kann ich nach dem BWL-Industrie Studium arbeiten?

Für Unternehmen aus der Industrie hält die Digitalisierung einschneidende Veränderungen parat. Umso stärker sind Firmen auf Experten angewiesen, die mit Ihnen die relevanten Prozesse der Industrie 4.0 gestalten. Zu einem solchen gefragten Experten wirst Du durch das Studium Bachelor of Arts BWL-Industrie, das heißt, Du kannst später in nahezu jedem Industrieunternehmen arbeiten.

Als erfolgreicher Absolvent der Hochschule bieten wir Dir bei der R+S Group AG selbstverständlich erstklassige Perspektiven. Wir belohnen Deine Treue und Dein Engagement nicht nur mit einem attraktiven Gehalt, sondern auch mit einem breit aufgestellten Tätigkeitsbereich: Ob Finanzen und Rechnungen, Personalwirtschaft und Organisation oder Logistik – bei uns stehen Dir alle Türen offen. Also – worauf wartest Du noch? Nimm Deine Zukunft in die Hand und bewirb Dich gleich online für das duale Studium Industrial Management oder kontaktiere uns für weitere Informationen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!