Deine Vorteile bei R+S Group

Weiterbildung & Workshops
Cooles Team
Super Gehalt
Hervorragende Perspektiven

Dein Job, Deine Aufgaben

  • Personal: Personalverwaltung, Personalentwicklung, Recruiting, Personalmarketing,
    Unterstützung unserer eigenen Akademie
  • Einkauf & Vertrieb: Aufträge bearbeiten und Kundenkontakt pflegen
  • Rechnungswesen & Finanzbuchhaltung: Geschäftsvorgänge kontrollieren und buchen,
    Zahlungseingänge und -ausgänge prüfen
  • Marketing: Planung von Maßnahmen und Veranstaltungen

Das solltest Du im Gepäck haben

  • (Fach-)Abitur
  • gute Noten in Mathematik und Deutsch
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Lust auf vielfältige kaufmännische Tätigkeiten
  • selbstständige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Deine Ausbildung

  • Duale Ausbildung: Ausbildungsbetrieb und Berufsschule
  • Ausbildungszeit: 3 Jahre
    (Verkürzung auf 2 Jahre bei entsprechenden Voraussetzungen möglich)

Deine Entwicklungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

  • Spezialisierung in einem Bereich, z. B. Personal, Vertrieb, Rechnungswesen, Marketing
  • Industriefachwirt, Betriebswirt (IHK-Prüfung)
  • Studium, z. B. Industrial Management*, Mittelstandsmanagement*

* Im Anschluss an die Ausbildung auch als duales Studium bei der R+S Group AG. So bleibst Du im Praxisflow und verdienst weiter Geld!

Gehalt von Industriekaufleuten – vor und nach der Ausbildung

Während der Ausbildung bekommst Du von der R+S Group AG bereits ein super Gehalt. Dazu noch zahlreiche Corporate Benefits im Bereich Reisen, Events und Shopping. Wieviel Geld Du nach der Ausbildung als Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau verdienst, richtet sich nach Deiner Erfahrung, Verantwortung und Deinen Qualifikationen. Im Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit findest Du Infos zum Durchschnittsgehalt und der Gehaltsspanne.

Bewirb dich jetzt online
Los geht's!

Welche Aufgaben übernehmen Industriekaufleute?

Industriekaufleute übernehmen eine Reihe von kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben in Einkauf, Vertrieb, Marketing, Rechnungs- und Personalwesen. Sie planen, organisieren, verhandeln, verwalten und kontrollieren. Sie pflegen Kontakte zu internen und externen Kunden sowie zu Herstellern und Lieferanten. Sie kümmern sich um einen reibungslosen Warenfluss bzw. die Planung und Koordination von Dienstleistungen, z. B. bei Handwerksbetrieben. Die Gewichtung zwischen Kostenmanagement, Organisation und Kundenservice kann je nach Abteilung sehr unterschiedlich sein.

Deine Ausbildung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau bei der R+S Group AG macht Dich zum begehrten Allrounder in all diesen Bereichen. In diesem Beruf sorgst Du mit Überblick, Umsicht, Gewissenhaftigkeit und Ideen dafür, dass der Betrieb rund läuft.

Was lerne ich in der Ausbildung als Industriekauffrau & Industriekaufmann?

Während der dreijährigen Ausbildung als Industriekaufmann lernst Du im Unternehmen sämtliche betrieblichen Prozesse kennen: von der Warenbeschaffung bis zum Kundenvertrieb, von der Personalgewinnung bis zur Personaleinsatzplanung, von der Marketingidee bis zur Umsetzung, von der Auftragsbearbeitung bis zum Controlling, von der Rechnungsprüfung bis zur Buchung von Belegen. Die schulische Ausbildung in der Berufsschule vermittelt Dir die notwendigen theoretischen Grundlagen.

Nach dem Abschluss Deiner Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau weißt Du, welche Aufgaben und Tätigkeiten zur erfolgreichen Führung eines Unternehmens gehören, wie diese miteinander zusammenhängen und wie die digitalisierte Arbeitswelt eines Unternehmens effektiv gestaltet werden kann.

Wie sieht die konkrete Arbeit von Industriekaufleuten aus?

Dein Aufgabenfeld ist breit gefächert und hängt stark von dem Bereich ab, in dem Du später arbeitest. Wir haben Dir mal ein paar typische „Industriekaufmann-Aufgaben“ aus verschiedenen Bereichen zusammengestellt, um Dir einen umfassenden Überblick zu geben.

1. Einkauf

Industriekaufleute stellen z. B. Warenflüsse sicher und sorgen dafür, dass benötigtes Material in ausreichender Menge vorhanden ist. Sie überlegen, wieviel Material wann benötigt wird, handeln einen guten Preis aus und planen Reserven für unvorhergesehene Ereignisse ein, um auf kurzfristige Anforderungen von Kunden flexibel reagieren zu können. Dabei denken sie stets kaufmännisch und wägen ab, ob es besser ist, Waren vorzuhalten und dadurch Kapital und Lagerfläche zu binden oder Waren „just in time“ zu einem möglicherweise höheren Preis zu bestellen.

2. Vertrieb

In diesem Bereich kümmerst Du Dich um die Auftragsbearbeitung und hältst Kontakt zu Deinen Kunden. Du vergleichst und verhandelst Angebote oder erstellst solche. Du schließt Aufträge ab und kümmerst Dich um die Dokumentation von Nachträgen. Bei Reklamationen bist Du als Industriekaufmann/-frau erster Ansprechpartner und kümmerst Dich darum, dass das Anliegen zur Zufriedenheit aller bearbeitet wird.

3. Personalwesen

Als Industriekaufmann/-frau sorgst Du in der Personalsachbearbeitung für die korrekte Erstellung von Arbeitsverträgen und Arbeitszeugnissen. Du kümmerst Dich um die Zeiterfassung, die Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie Personalstatistiken. Zum Personalwesen gehört auch das Bewerbermanagement, damit genügend Fachkräfte zur Verfügung stehen sowie die Organisation von fachlichen Weiterbildungen.

4. Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung

In dieser Abteilung sorgst du dafür, dass die “Bücher” stimmen, d. h. jeder Beleg ordnungsgemäß geprüft und gebucht wird, säumige Kunden höflich angemahnt werden und Unklarheiten schnellstens geklärt werden. Dieser Bereich ist perfekt für alle Zahlenjongleure und diejenigen, die stets penibel und genau sind.

5. Marketing & Co

„Wer nicht wirbt, stirbt“, soll Henry Ford gesagt haben. Ganz so krass ist es sicher nicht, doch ohne gutes Marketing können die wenigsten Unternehmen heute noch existieren. Als Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau kannst Du auch im Bereich des Marketings arbeiten. Als Allrounder entwickelst Du dann gemeinsam mit Marketingexperten Strategien, um neue Märkte und Kunden zu erschließen, und hast dabei die Kosten immer im Blick.

Industriekauffrau / Industriekaufmann – Voraussetzungen, die Du mitbringen solltest:

Interesse an Management und Zahlen

In der Allround-Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau durchläufst Du alle kaufmännischen Abteilungen. Mit guten Leistungen in Mathe, Deutsch und ggf. Informatik hast Du als angehender Industriekaufmann beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung und Spaß am Ausbildungsplatz.

Hohe Konzentrationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent

Viele Aufgaben dieses Berufs erfordern gewissenhaftes und konzentriertes Arbeiten, z. B. beim Prüfen von Aufträgen, Bestellen von Material, bei der Personaleinsatzplanung und Budgetplanung sowie Dateneingaben am PC. Für den Beruf Industriekaufmann/ -frau benötigst Du Organisationstalent, vor allem, wenn es mal nicht so läuft und z. B. für eine Baustelle kurzfristig Material beschafft oder Ersatz für eine Fachkraft gefunden werden muss.

Kommunikationsfreude und Kreativität

Tägliches Telefonieren, der Kontakt mit anderen Abteilungen und Kunden ist in diesem Beruf unerlässlich. Du solltest also gut kommunizieren können, sowohl mündlich als auch schriftlich. Außerdem solltest Du Dich auf unterschiedliche Menschen einstellen und Dich verständlich ausdrücken können. Im Marketing sind darüber hinaus noch Deine Kreativität und Deine Ideen gefragt. Bist Du nicht gerne im Kontakt mit Menschen, ist einer unserer anderen Berufe und Ausbildungsplätze vielleicht besser für Dich geeignet.

Teamfähigkeit und Sozialkompetenz

Da Du an vielen Schnittstellen agierst, musst Du in diesem kaufmännischen Beruf ein echter Teamplayer und Netzwerker sein. Viele Aufgaben, die man als Industriekaufmann/-frau bewältigen muss, lassen sich nämlich nicht alleine lösen, sondern nur im Zusammenspiel mit anderen.

Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen

Wenn Du im Einkauf oder Vertrieb arbeitest, ist Dein Verhandlungsgeschick gefordert. Mit klugem Kalkül handelst Du gute Preise für Rohstoffe und Material aus und machst als Dienstleister Angebote, die den betriebswirtschaftlichen Erfolg Deines Arbeitgebers sichern und dabei gleichzeitig Deine Kunden zufriedenstellen. Hast Du Lust, Dich in diesem interessanten Feld zu entwickeln?

Wo kann ich später arbeiten?

Nach der Ausbildung zur Industriekauffrau/-mann kannst Du bei uns oder in nahezu jedem anderen Unternehmen unterschiedlicher Branchen arbeiten. Weil wir aber möchten, dass Du auch nach Deiner Ausbildung ein Teil der R+S Group AG bleibst, bieten wir Dir exzellente Karrierechancen. Wir fördern früh die Selbstständigkeit und Übernahme von Verantwortung.

Bei uns kannst Du noch gestalten und findest Gehör für Deine Ideen und Verbesserungsvorschläge. Wenn Du Lust hast, unser Unternehmen als Teamplayer zu bereichern, freuen wir uns auf eine spannende gemeinsame Zukunft mit Dir! Deine Online-Bewerbung für den anerkannten Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-frau kannst Du hier einreichen.