Großprojekt in Nordhessen: R+S solutions GmbH am Neubau der Emil Frey-Niederlassung Kassel beteiligt

Veröffentlicht am: 03.03.2021

In zwei Bauabschnitten entsteht derzeit in Kassel auf einer Grundstücksfläche von rund 40.000 Quadratmetern eines der modernsten Autohäuser in der Region Nordhessen. Mit dabei: die R+S solutions GmbH aus Fulda, die verantwortlich für die elektrische Gebäudeausrüstung ist. „Das Projekt ist eine außerordentlich gute Gemeinschaftsleistung unserer Teams der Niederlassungen Erfurt und Fulda.

Das Zusammenwirken hat hervorragend funktioniert und davon profitieren auch unsere Auftraggeber“, sagt Ralph Burkhardt, Vorstandsvorsitzender der R+S Group AG, und lobt den zügigen Fortschritt, denn nach exakt 89 Arbeitstagen ist das Projekt im ersten Bauabschnitt erfolgreich an den Kunden übergeben worden.

Bauherr ist die Emil Frey Gruppe mit Sitz in der Schweiz. Im Autohaus wird die Emil Frey Gruppe die Marken AMG, Mercedes-Benz, smart und die neue Elektrokompetenz EQ präsentieren. Modernste Technologien zeichnen den Komplex aus: Das Gebäude wird mit einem Blockheizkraftwerk betrieben, einer modular aufgebauten Anlage zur Gewinnung elektrischer Energie und Wärme. Es kann auch Nutzwärme in ein Nahwärmenetz eingespeist werden. Die Anlage nutzt dafür das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung.

Die R+S solutions GmbH ist für die elektrische Gebäudeausrüstung verantwortlich: „Neben den Niederspannungsschaltanlagen, den Niederspannungsinstallationsanlagen (Verlegesysteme, Kabel und Leitungen, Installationsgeräte, Verteilungen, Beleuchtungsanlagen) und der elektroakustischen Anlage gehören Gefahrenmelde- und Alarmanlage (Brandmeldeanlage, Sprachalarmierung), das Übertragungsnetz und die Fernmeldetechnik zu unseren Aufgaben. Die Elektrifizierung und Infrastruktur für E-Ladesäulen, die elektrische Versorgung der Werkstattkomponenten wie Hebebühnen, PC- und Auswertearbeitsplätze, Absauganlagen, Bremsenprüfstände, Waschanlagen, Ölpumpen, Tore und Blockheizkraftwerk ist auf dem neuesten Stand der Technik. Zudem erfolgt die Beleuchtungssteuerung über den modernen Gebäudeautomationsstandard KNX”, erklärt Simon Hummel, Projektleiter der R+S solutions GmbH vor Ort im ersten Bauabschnitt. Im zweiten Bauabschnitt, der von März 2021 bis September 2021 erfolgt, werden das Kundenzentrum und der Verkauf realisiert. „Wir sind stolz, dass wir diesen Auftrag für die Emil Frey Gruppe ausführen dürfen und danken den Entscheidern, dass sie auf regionale Fachkompetenz setzt.“

Die Köster GmbH, Generalunternehmer für das Gesamtprojekt, zeigt sich über die schnelle und professionelle Umsetzung des ersten Bauabschnitts durch die R+S solutions GmbH begeistert: „Wir möchten uns beim Team für die Top-Leistung und das Engagement bedanken. Wir freuen uns, auch den zweiten Bauabschnitt erfolgreich mit Ihnen umzusetzen“, so Daniel Hoepfner, Köster GmbH, Bauleiter TGA Hochbau Weser-Ems. Stefan Baranyai, R+S-Niederlassungsleiter in Fulda, gibt das Lob an sein Team weiter: „Unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort und im Hintergrund haben mit großem Engagement gezeigt, wie sie Hand in Hand arbeiten und ein Projekt dieser Größenordnung schließlich zum Erfolg bringen.“

Das Projekt aus Sicht der Elektrotechnik in Zahlen:

  • 88.000 Meter Elektroverkabelung
  • 6.000 Meter Installationsrohre
  • 1.200 Meter Lichtbänder
  • 18.000 Meter Datenleitung
  • 6.000 Meter BMA-Leitung

Bild 1: Emil Frey Kassel: Neubau für Mercedes, Smart und EQ © Foto: Beichler + Rohr
Bild 2: Ralph Burkhardt und Stefan Baranyai (v.l.) © Foto: R+S Group AG

« Zurück zur Übersicht