Deine Vorteile bei R+S Group

Duale Ausbildung
Arbeiten im Team
Super Gehalt
Hervorragende Perspektiven

Dein Job, Deine Aufgaben

  • Technische Weiterentwicklung des Shopsystems
  • Beschaffen, Pflegen und Aufbereiten von Produktdaten für den Shop
  • Erstellen von Inhalten für verschiedene Werbekanäle
  • Anwenden rechtlicher Bestimmungen im E-Commerce und Datenschutz
  • Entwickeln und Durchführen verkaufsfördernder Online-Marketingmaßnahmen
  • Unterstützen bei Kundengewinnung und Auftragsabwicklung
  • Kundenkommunikation
  • Bearbeiten von Rechnungen und Überwachung des Zahlungsverkehrs
  • Erstellen und Auswerten von Statistiken und Kalkulationen
  • Analysieren von Kennzahlen bis hin zur Aufbereitung für die Geschäftsleitung

Das solltest Du im Gepäck haben

  • Guten Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur
  • Zuverlässigkeit und Teamgeist
  • Gewissenhafte und präzise Arbeitsweise
  • Hohe Internetaffinität
  • Exzellente Kommunikationsfähigkeit
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Freude am Umgang mit Daten und Zahlen
  • Interesse an rechtlichen Vorgaben und Rahmenbedingungen

Deine Ausbildung

  • Im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule
  • Ausbildungsdauer: grundsätzlich 3 Jahre

Deine Entwicklungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

  • Fachwirt E-Commerce, Betriebswirt
  • Studium, z. B. Marketing, Vertrieb, BWL, Markt- und Kommunikationsforschung

Kaufmann E-Commerce – Gehalt während der Ausbildung

1. Ausbildungsjahr: 800,00 €, ab 01.08.2020
2. Ausbildungsjahr: 850,00 €, ab 01.08.2020
3. Ausbildungsjahr: 900,00 €, ab 01.08.2020

E-Commerce Kaufmann (m/w/d) – Gehalt nach der Ausbildung

Der Ausbildungsberuf Kauffrau/Kaufmann für E-Commerce ist noch recht jung. Die Ausbildungsverordnung trat erst 2018 in Kraft. Daher gibt es noch wenige Daten zur Höhe des Gehalts. Im Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit (Stand. 02.06.2020) wird der Beruf mit Kaufleuten des Handels zusammengefasst, die eine fachliche Tätigkeit ausüben. Im Durchschnitt verdienen diese 3.751 €.

Bewirb dich jetzt online
Los geht's!

Welche Aufgaben haben Kaufleute im E-Commerce?

Wir nehmen als Beispiel einen Online-Shop, der erfolgreich Sneaker verschiedener Marken verkauft. Der Shop überzeugt seine Kunden mit Preisen, Service, coolen Aktionen etc. Hinter all dem stecken Kaufleute für E-Commerce. Sie bündeln Informationen aus Buchhaltung, Marketing, IT, Einkauf, Logistik und Recht und ermitteln, zu welchen Preisen Waren verkauft und versendet werden können, wie sie im Internet beispielsweise auf Social Media, Blogs, Shops und Online-Marktplätzen präsentiert und beworben werden und welche rechtlichen Rahmenbedingungen dabei zu berücksichtigen sind.

Kaufleute für E-Commerce sorgen dafür, dass auch Menschen, die weit vom nächsten Einzelhandel mit trendigen Schuhen entfernt wohnen, nicht auf stylische Produkte verzichten müssen. Sie sind verantwortlich für effektive Verkäufe, gute Gewinne und zufriedene Kunden – nicht nur bei Sneakern.

Was lerne ich in der E-Commerce Ausbildung?

Der Ausbildungsberuf ist dual aufgebaut. Am Ausbildungsplatz lernst Du, welche Kanäle des Online-Vertriebs wie genutzt werden, welche rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte berücksichtigt werden müssen und natürlich, wie Waren und Dienstleistungen verkaufsfördernd, zielgruppengerecht und anwenderfreundlich präsentiert werden. Du lernst, wie Bezahlsysteme in Shops integriert werden und der Versandprozess organisiert wird – von der Versendung zum Kunden bis zur möglichen Retoure. Du lernst, wie Du Kunden gewinnen und mit welchen Maßnahmen des Online-Marketings Du sie halten kannst. Die Berufsschule vermittelt Dir übergreifendes Wissen, z. B. Sortimentsgestaltung im E-Commerce, Planen und Durchführen von Online-Marketingmaßnahmen.

Eine Ausbildung in E-Commerce macht Dich zum Experten für den digitalen Handel. Du kannst in ganz unterschiedlichen Sparten arbeiten, im Einzelhandel oder Großhandel, bei Dienstleistern, in kleinen oder mittleren Unternehmen, aber auch bei großen Konzernen, beispielsweise in der Versicherungs-, Finanz- und Tourismusbranche. Was ist Dein Favorit?

Was mache ich genau als Kaufmann/-frau für E-Commerce?

Stell Dir vor, Du arbeitest bei einem Großhändler der Elektronikbranche, der kleine und mittlere Unternehmen mit Bauteilen wie Bewegungsmeldern, Dimmern, Sprechanlagen, Kabeln, Werkzeug etc. beliefert. Als Kaufmann/-frau im E-Commerce hast Du in diesem Unternehmen folgende Aufgaben:

Sortimentsgestaltung

Du wirkst an der Gestaltung des Sortiments mit. Du berücksichtigst dafür neue technische Entwicklungen sowie Kundenwünsche und Rückmeldungen über Qualitäten, Reklamationen etc. Du bündelst alle Informationen, bereitest diese entsprechend auf, und ermittelst die Verkaufs- und Gewinnpotenziale einzelner Produkte.

Beschaffung von Waren

Als Kaufmann/-frau im Bereich E-Commerce arbeitest Du eng mit dem Einkauf zusammen, der für die Beschaffung der Waren zuständig ist.

Präsentation der Waren

Du präsentierst die Artikel auf Plattformen, die von potenziellen Kunden besucht werden. Du entscheidest, ob neben reinen Onlineshops auch Marktplätze, Blogs oder Kanäle des Social Media zur Vermarktung und Bewerbung geeignet sind. Für den Online-Shop kategorisierst Du die Waren, sodass die Besucher Deiner Seite möglichst schnell finden, was sie suchen. Du erstellst die notwendigen Beschreibungen und kümmerst Dich beispielsweise um Fotos und 360°-Ansichten.

Werbung für Produkte

Als Kaufmann für E-Commerce wirkst Du an der Entwicklung von Werbemaßnahmen mit. Gerade bei neuen Produkten muss das Interesse der Kunden zunächst mit geeigneten Informationen und Werbemaßnahmen geweckt werden.

Kundendaten erfassen

Im Einklang mit geltendem Recht, z. B. der Datenschutzgrundverordnung, legst Du fest, welche Kundendaten für Kauf und Versand aber auch zur Kundenbindung und für interne Auswertungen benötigt werden.

Bezahloptionen festlegen

Du machst Dir Gedanken, welche Bezahloptionen für Shop-Besucher freigeschaltet werden. Sollen ausschließlich Online-Bezahlsysteme wie Kreditkarte, Paypal etc. verknüpft werden oder ist auch ein Kauf auf Rechnung möglich?

Effektive Kundenführung

Als Kaufmann sorgst Du für einen möglichst kurzen Weg vom Finden des Artikels bis zum Kauf. Je länger der Weg zum Bezahlen ist, je aufwendiger das Procedere, desto größer ist die Gefahr, dass der Kunde doch noch abspringt. Du sorgst also dafür, dass der Kauf schnell und unkompliziert vonstatten gehen kann.

Ergebnisauswertung

Du wertest regelmäßig die Verkäufe, Gewinner- und Verliererprodukte aus, erstellst Analysen und Statistiken und entscheidest zusammen mit dem Einkauf über Ein- und Auslistungen von Artikeln.

Kommunikation mit Kunden

Du nimmst Kundenfragen, -wünsche und Reklamationen entgegen. Dabei bist Du stets freundlich und versuchst, die produktspezifischen Anliegen zu erfüllen, denn nur ein zufriedener Kunde kommt wieder. Gibt es für ein Produkt häufiger Reklamationen, informierst Du den Hersteller, nimmst das Produkt möglicherweise kurzfristig aus dem Sortiment und sorgst für eine Alternative.

Kauffrau und Kaufmann E-Commerce – Voraussetzungen für den Beruf

Logisch-analytisches Denken

Strategien im Online-Handel entstehen nicht zufällig oder aus plötzlichen Eingebungen. Sie basieren auf der Analyse von Kosten- und Leistungsrechnungen. Daher solltest Du für eine Ausbildung in E-Commerce ein ausgeprägtes Interesse an Zahlen, Statistik und Mathematik haben.

Sehr gute Ausdrucksfähigkeit

Als Kaufmann oder Kauffrau im E-Commerce solltest Du Dich gut ausdrücken können und die deutsche Sprache perfekt beherrschen, um Produkte, Dienstleistungen etc. präzise beschreiben und überzeugend präsentieren zu können. Darüber hinaus solltest Du – insbesondere bei international agierenden Unternehmen – über ein gutes Englisch verfügen.

Interesse an Wirtschaft und Recht

Wer in der Schule schon Fächer wie Betriebswirtschaft oder Volkswirtschaft, vielleicht sogar Rechnungswesen hatte, hat beste Voraussetzungen für den Job als Kaufmann. Ansonsten solltest Du Dich grundsätzlich für Themen wie Vertragsrecht, Wettbewerbsrecht, Datenschutz, Einkauf und Marketing interessieren.

Sorgfalt und Genauigkeit

Ein Fehler in der Potenzialanalyse oder Kalkulation kann dem Unternehmen Verluste bescheren. Eine nicht beantwortete E-Mail kann Kunden verärgern und zu negativen Bewertungen führen. Daher ist sorgfältiges Arbeiten in diesem Beruf Pflicht.

Teamfähigkeit und Freude am Kundenkontakt

Im Job des Kaufmann/-frau für E-Commerce arbeitest Du mit vielen verschiedenen Abteilungen zusammen: Buchhaltung, IT-Abteilung, Einkauf, Marketing, Logistik, Rechtsabteilung. Du solltest also kommunikationsfreudig, kooperativ und konfliktfähig sein. Das gilt für den internen Kontakt wie für den externen Kontakt mit Kunden.

Flexibilität und Lernbereitschaft

Die Aufgaben im E-Commerce sind sehr vielfältig. Du wechselst häufiger zwischen verschiedenen Tätigkeiten. Dafür benötigst Du eine hohe Flexibilität. Lernbereitschaft ist in diesem Ausbildungsberuf unerlässlich. Durch den technischen Fortschritt bist Du immer wieder mit neuen Systemen und Programmen konfrontiert.

In welchen Bereichen kann ich später arbeiten?

Durch die Digitalisierung wächst auch der Online-Handel. Es gibt eine Vielfalt an Branchen, in denen Du später arbeiten kannst. Dazu gehören kleine Einzelunternehmen wie Start-ups, die neue Online-Shops aufbauen aber auch größere Firmen mit Online-Vertrieb im Einzel- oder Großhandel, Dienstleister und produzierendes Gewerbe. Manche Shops agieren eher national, andere international. Natürlich kannst Du Dich auch selbstständig machen. Mit diesem Job hast Du eine Fülle an beruflichen Optionen.

Bei der R+S Group AG kannst Du Dich auch nach Deiner E-Commerce Ausbildung auf interessante Projekte und Aufgaben freuen. In unserem dynamischen Unternehmen mit rund 3.800 Beschäftigten kannst Du Karriere machen und erhältst als E-Commerce-Kaufmann ein attraktives Gehalt samt Benefits. Bring mit uns das Online-Geschäft auf ein neues Level, bewirb Dich online für diesen kaufmännischen Beruf mit Zukunft.